StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Ensel und Krete

Nach unten 
AutorNachricht
Mondstern

avatar

Anzahl der Beiträge : 65
Ort : ca Bonn
Laune : Ganz gut :3

BeitragThema: Ensel und Krete   So Aug 18, 2013 5:10 pm

Diese Geschichte ist von Walter Moers und meiner Meinung nach sehr verstörend.
Für den einstieg muss ich ein wenig das Ende von "Blaubär" erzählen.
Blaubär findet seine Artgenossen wieder, die Buntbären. Zusammen ziehen alle in den Wald, in dem sie die tote Spinne(die nach dem Wettrennen gestorben ist) verbrennen und dann den Wald für den Tourismus herrichten.

Ensel und Krete sind Fhernhachenzwerge und verbringen ihre Ferien im Buntbärenwald. Dort wollen sie Himbeeren pflücken und gehen immer weiter in den Wald hinein, bis sich feststellen, dass sie sich verlaufen haben(Bis hier kommt es auch noch bekannt vor). Was dann folgt, ist sehr verwirrend. Ensel und Krete werden zu Opfern des übriggebliebenen Spinnenrauches. Ab sofort kann man in der Geschichte Wahn und Wirklichkeit nicht mehr Unterscheiden. Man kann nicht mit Sicherheit sagen, dass das posivite Ende Wirklichkeit ist.
Ensel und Kretel treffen mehrfach auf einen Stollendroll(der auch schon Blaubär in die Irre geführt hatte) und werden von ihm in die falsche Richtung geschickt. Sie werden von einem Jeti verfolgt, treffen auf eine freundliche Orichidee, entwischen nur knapp einem Laubwolf und sind vermeintlich von den Buntbären gerettet worden.
Es stellt sich heraus, dass die Spinne von einem anderen Plant stammt und auf den Kontinent Zamonien gekracht ist. Als sie starb, verbrannte man sie und es wuchs ein Pilz. Von diesem haben die beiden Kinder gegessen. Dass der Pilz die von den Kindern gefürchtete Hexe ist, stellt sich erst am Schluss heraus.
Da die Geschichte mehrfach unterbrochen wird, weil die Kinder(vielleicht) aus ihrem Wahn erwachen, kann man nicht wirklich glauben, dass sie es geschafft haben, die Hexe in Pilzform zu besiegen und dass sie von dem Jeti(der ihnen helfen will) WIRKLICH nach Hause gebracht werden.

Das Buch ist sehr verwirrend und auch irgendwie verstörend. Dass Ensel und Krete den großen dusteren Wald nicht verlassen können, dass sie mehrfach aus Illusionen erwachen und dass sie mysteriöse/unmögliche Sachen sehen, vermittelt einem das Gefühl der Bedrücktheit.

Wer "Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär" gelesen hat, muss danach dieses Buch lesen, es ist die Fortsetzung!

Bitte Meinungen und Erfahrungen hier posten!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Ensel und Krete
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Frozen Ice :: Bücher, Filme und weiteres :: Bücher & Manga :: Bücher-
Gehe zu: