StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Halloweengeschichte(Achtung psychopathisch!)

Nach unten 
AutorNachricht
Mondstern

avatar

Anzahl der Beiträge : 65
Ort : ca Bonn
Laune : Ganz gut :3

BeitragThema: Halloweengeschichte(Achtung psychopathisch!)   So Aug 18, 2013 5:39 pm

Finsternis, Schmerzen, Leere. Warum war es passiert? Warum? Ich lag auf meinem Bett. Das Bett neben mir leer. Holly, du warst meine beste Freundin und jetzt das!? Was mache ich nur ohne dich? Holly war gestern gefunden worden. Sie lag tot am Ende der Treppe zum Keller. Niemand weiß, was sie im Keller zu suchen hatte und warum sie wohl gestürzt war. Jetzt lebe ich allein in diesem Doppelzimmer. Wird vielleicht jemand neues einziehen? Eben hat das ganze Internat getrauert. Es gab eine Abschiedsfeier. Holly war beliebt, hübsch und klug. Ich bin das nicht. Jetzt fängt das wieder an mit dem Fertigmachen. Mit Holly erfuhr ich ein wenig Respekt und niemand ließ einen blöden Kommentar los. Aber jetzt werde ich wieder das Gespött. Holly und ich waren stark verbunden. Wir teilten uns viele Geheimnisse, wie kein anderer. Wir waren richtige, beste Freundinnen. Und jetzt ist sie weg. Tränen liefen mir über das Gesicht. Ich habe mir jetzt genügend Gedanken gemacht. Ich stand auf, hatte mich nur auf das Bett gelegt, um mich zu entspannen, ging in das Badezimmer meines Raumes, wusch mir das Gesicht. Der Unterricht ging weiter. Gleich direkt Mathe. Ich holte meine Schultasche und ging zum Gong hin zum Klassenraum. Mist! Ein Mathe-Überraschungstest! Wegen der Ereignisse hatte ich noch kein Mathe gebüffelt. Aber warum jetzt direkt in der ersten Stunde mittags nach der Trauerfeier ein Test? So ein Riesenmist! Ich hatte doch meinen Eltern versprochen, besser zu werden. Ich wollte doch später auf eine richtige Schule einen guten Abschluss machen. Ich hatte mich schon so oft mit meinen Eltern verkracht, weil ich Arbeiten in den Sand gesetzt hatte. So ein Riesenmist! Und diese Lehrerin! Ein Scheusal! Der Test war geschrieben. Ich hatte alles hingerotzt, woran ich mich noch nebelhaft aus dem Unterricht erinnern konnte. Meine Augen immer noch gerötet lief ich zurück in mein Zimmer. Wie üblich fielen alle Augen meiner verachtenden Mitschüler auf mich. Sie tuschelten und wandten die Köpfe wieder zueinander. Ich kannte das zu Genüge.
Holly, ich brauche dich!
Mathe-Überraschungstest! Eine 6+. Riesenmist! Wie erkläre ich das nur meinen Eltern??!! Mir stiegen erneut die Tränen aus den Augen und ich rannte einfach aus dem Klassenraum. Weinend stand ich nun vor dem Spiegel in meinem Badezimmer. Niemand war mir gefolgt. Das war das erste Mal, dass ich mich ritzte. Mit einer üblichen Haushaltsschere. Das Blut tropfte in das Becken und Schmerz überkam mich. Aber es war ein schöner Schmerz. Ich genoss ihn, denn mich überkam gleichzeitig ein glückliches Schaudern. Ich wusch die Schere ab und danach mein Handgelenk. Das Becken war immer noch voller Blut. Ich wusch alles weg und da sah ich etwas. Was war das? Ich sah eingetrocknetes Blut im Becken. Das kann nicht meines sein! Blut trocknet nicht so schnell. Es muss Holly´s Blut sein! Sie muss sich auch geritzt haben. Aber warum? Sie hatte doch nie einen Grund dazu? Anscheinend doch. Sie war aber doch beliebt, hatte immer gute Noten und viele Freunde. Und sie war wunderhübsch. Es war Zeit, den Unfallort aufzusuchen. Vielleicht fand ich ja etwas, das den Grund ihres Sturzes angab. Ich verließ mein Zimmer und schlich durch die Gänge. Niemand zu sehen.Es war ja noch Unterricht. Ich erreichte die Kellertür schnell und öffnete sie. Ein wenig Licht fiel hinein und man konnte aber nur die ersten Stufen sehen. Der Rest war dunkel. Ich machte das Licht nicht an. Ich wollte mich auf die unterste Stufe setzen und versuchen, etwas Bestimmtes auszumachen. Vielleicht würde Holly ja Kontakt aufnehmen?! Ich stieg die ersten Stufen hinab. Dann, mit einem lauten ´´Klonck´´ viel die Tür zu. Es war stockfinster. Ich rief nach irgendjemanden, der sie aus versehen geschlossen hatte und sie auf meine Rufe hin wieder öffnen wurde. Aber nichts passiert. Panik überkam mich. Ich spürte, dass meine Beine ängstlich nachgaben und ich nach vorne fiel. Finsternis. Schmerzen. Leere.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Halloweengeschichte(Achtung psychopathisch!)
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Achtung! Tollpatsch entlaufen.

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Frozen Ice :: Kreativecke :: Geschichten :: Frei Erfundenes-
Gehe zu: